×

Cinema-Paradiso

Details

Der lange Tag der Flucht: The Remains - Nach der Odyssee

Filmvorführung von Diagonale-Gewinner "The Remains - Nach der Odyssee" mit anschließender pädagogischer Aufarbeitung mit geladenen ExpertInnen des UNHCR, Filmteam angefragt.

Der junge Farzat hat Asylstatus in Österreich erlangt und kann am Wiener Flughafen seinen Vater und drei Schwestern wieder in die Arme nehmen. Diese hochemotionale Wiedervereinigung erschließt jedoch auch den Preis, den Farzats Familie für das Leben in Europa bezahlt hat: Dreizehn Familienmitglieder sind seit dem Kentern des Bootes auf der kurzen Überfahrt von der Türkei nach Griechenland verschollen. Auch sein Bruder darf ihn nicht besuchen, da er als Asylberechtigter in Deutschland keine Aufenthaltsbewilligung für Österreich bekommt. Medikamente gewähren Schlaf und etwas Ruhe. Trost jedoch ist keiner zu finden. Denn zum Schmerz über den Tod der geliebten Menschen kommt das Bewusstsein, sie den Meerestiefen überlassen zu müssen, ohne von ihnen Abschied nehmen, ohne sie je begraben zu können.
Auf ihrer Überfahrt nach Europa haben in den letzten 25 Jahren mehr als 30.000 Menschen im Mittelmeer den Tod gefunden. In ihrem Dokumentarfilm lässt Regisseurin Nathalie Borgers unmittelbar Betroffene zu Wort kommen und blickt auf deren Schicksale. Sie geht der Frage nach, was mit den unzähligen Leichen passiert, welche Möglichkeiten Hinterbliebene haben, ihre als vermisst geltenden oder verstorbenen Angehörigen ausfindig zu machen und wie mit diesem Trauma umgegangen wird.

27.9.2019, 10 Uhr, Eintritt Frei! Gespräch mit UNHCR Experten im Anschluss zum Film. Schulklassenanmeldung unter: https://www.langertagderflucht.at/veranstaltung/details/?id=190052

Ö 2019

Regie: Nathalie Borgers, Buch: Nathalie Borgers

Kamera: Johannes Hammel, Musik: Özlem Bulut

Version: DF, Prädikat: kein Prädikat/k.A., Filmdauer: 89min

keine Spielzeiten!