×

Cinema-Paradiso

Details

Konzert: Phil Rudd Band

„Hells Bells“, „T.N.T“ und „Highway to Hell“ live im Club 3 von Cinema Paradiso! Gespielt von einem Original-Mitglied von AC/DC! AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd entert mit den Hits der australischen Kult-Rocker und eigenen Songs die Bühne.
Er galt über Jahrzehnte als das Herz und die Seele von AC/DC. Phil Rudd stieg 1975 als Schlagzeuger bei AC/DC ein und erlebte hautnah den Aufstieg der Band zu weltweiten Superstars. Als die Verkaufszahlen des Albums „Highway to Hell“ explodierten, hatte der junge Rudd kein Problem mit dem plötzlichen Reichtum. „I went straight down the road to buy my first Ferrari.“ 1982 verließ Rudd die Band. Er konnten den Tod von Leadsänger Bon Scott nicht verkraften, kämpfte mit Drogenproblemen. Bassist Cliff Williams kehrte danach ebenfalls der Band den Rücken, er wollte ohne Rudd nicht weiter machen. Ab 1995 übernahm Rudd wieder die Drumsticks bei AC/DC. 2014 musste er die Band wegen diverser juristischer Probleme in seiner Heimat Neuseeland verlassen.
Rudd genießt als Rock-Schlagzeuger Legenden-Status. Für viele Musikerkollegen ist es sein druckvolles, geradliniges Spiel, das den Songs von AC/DC ihre unnachahmliche Kraft verleiht. Auf 15 der 18 Alben und gesamt 200 Millionen verkaufte Tonträgern von AC/DC ist Rudd zu hören. Ex-Leadsänger Brian Johnson über Rudd: „Man kann keinen besseren Menschen und Schlagzeuger finden als Phil.“
Ein Comeback von Phil Rudd bei AC/DC ist nicht ausgeschlossen. Bis dahin tourt er mit eigener Band und seinem Album „Head Job“, das typischen AC/DC-Rock bietet. Dazu gibt’s bei seinen Konzerten alle Hits von AC/DC. Eine wahrlich legendäre Rock-Nacht im Club 3 von Cinema Paradiso!

4.5.2017, 20 Uhr, Eintritt Vorverkauf 27 EUR, Abendkassa 30 EUR, Cinema Paradiso Card -2 EUR

Tickets im Cinema Paradiso, in allen Filialen der Bank Austria UniCredit Group und in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen. Sowie unter www.oeticket.com

Dauer: 90min

Vorstellungen für "Konzert: Phil Rudd Band"
Do. 04.05.2017 20:00 20:01 20:02
  • Saal 1
  • Saal 2
  • Saal 3
  • Openair